Veranstaltungen

Rassismus: Welche Reaktionsmöglichkeiten haben Staat und Verwaltung?



  • Stadt
    Berlin
  • Veranstaltet durch Universität Konstanz

Teilprojekt C01 „Juristische Begrifflichkeiten von Rassismus
in Institutionen und Typologie von Handlungsempfehlungen“
der InRa-Studie „Institutionen & Rassismus“

 

Workshop: “Rassismus: Welche Reaktionsmöglichkeiten haben Staat und Verwaltung?”

 

Staat und Verwaltung können in unterschiedlichen Konstellationen mit Rassismus konfrontiert
sein: als Arbeitgeber und im Außenkontakt mit Bürgerinnen und Bürgern. In beiden Fällen
können unterschiedliche Erscheinungsformen des individuellen und strukturellen Rassismus
auftreten, die sich auf das Verhalten einzelner Mitarbeitenden beziehen oder behörden-interne
Vorgaben und Muster betreffen, die auf den ersten Blick neutral erscheinen.


Im Rahmen der vom BMI geförderten InRa-Studie „Institutionen und Rassismus“ dient der
Workshop einem hochrangigen Austausch von Wissenschaft und Praxis über Handlungsin-
strumente, mit denen Staat und Verwaltung rassistischen Praktiken und Einstellungen vorbeu-
gen und diesen ggfls. begegnen können. Die Ergebnisse des Workshops werden in die Ent-
wicklung einer Toolbox eingehen, die auf einer mittleren Abstraktionsebene verschiedene
Handlungsinstrumente mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen aufzeigt. Ziel ist die Präsenta-
tion eines Instrumentarienkastens, an dem sich Staat und Verwaltung situationsabhängig ori-
entieren können. Diese Toolbox ergänzt ein erstes Policy Paper zu den Begrifflichkeiten und
zur rechtlichen Bewertung von Rassismus in Institutionen.


Alle Panelistinnen und Panelisten eröffnen die Debatte mit einem je fünfminütigen Impulsstate-
ment, gefolgt von einer Diskussion auf dem Podium, die sich schrittweise einer Debatte mit
allen anwesenden Gästen öffnet. Im Interesse eines lebhaften Austauschs auf den Panels
sowie mit dem fachkundigen Publikum wird das Zeitmanagement streng gehandhabt.
 

Dienstag, den 27. Februar 2024
in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund
Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin – Europasaal
 

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos. 

Anmeldung möglich via E-Mail an office.thym@uni-konstanz.de.

Divider

Weitere Veranstaltungen